-
 
  Home
  Geburtstags-Teufel
  Teufelchen Joe schliesst Freundschaften
  Devil des Monats
  Grund zum Feiern
  Das sind wir
  Hier sind wir zu Hause
  Linedance-Etikette
  Linedance ist....
  Paartanznachmittag
  Das tanzen wirGifs NEU 17.11.17
  Bilder aktuellGifs NEU Country-Klaus bei den Devils 17.11.17
  Video
  Presse
  Wo ist was los
  Kontaktformular
  Gästebuch
  Da machste was mit.......
  Links
  Impressum
  Aus den letzten Jahren
© Devils-in-Line-Franken
Da machste was mit.......
ab hier


Hier muss einmal eine große Runde Mitleid für jeden einzelnen Devil eingeläutet werden!!!!
Wer mit so einem Teacher geschlagen ist - der verdient Hochachtung, Respekt und vor allem viel viel Mitleid!!!!
Da will der Devils-Teacher beim Freitagstraining
"Empty Space" tanzen...
sagt kurz vorher die Schritte vom "Lay Low" trocken an...
tanzt dann auch tatsächlich "Lay Low Schritte" auf den Song zu "Empty Space"... und ist vollends mit sich selbst zufrieden!
Nachdem aber alle Devils ausgestiegen sind, mit den Worten: "Passt nicht"...
springt dieser laufende Meter auf und ab wie Rumpelstilzchen und kreischt:
"Passt - passt - passt aber...."
Die Devils wissen dann schon....
Einfach nicht beachten - schön Abstand halten - Rettungsgasse bilden und im äußersten Notfall mit Gummibärchen beruhigen....
Irgendwann tickt sie wieder normal und dann sieht sie vielleicht sogar ihren Fehler ein!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Mädls aus dem fernen Aurachtal...
Namen werden hier natürlich wie immer streng vermieden!
Nicht nur, dass sie diesmal auf der Tanzfläche den ein oder anderen leicht falschen Schritt einbauten - wahrscheinlich nur, um alle anderen Tänzer zu testen oder zu verunsichern...
Nein... auch die arme Servicekraft in der Pizzeria hatte an diesem Sonntag unter ihnen zu leiden....

Auf die Nachfrage:" kleines Pizzabrot oder großes Pizzabrot?"
Kam nämlich von der Kleineren von Beiden die prompte Antwort: "Kleiner Salat und mittleres Pizzabrot"
Woraufhin die Größere der beiden Mädls so einen Lachanfall bekam, dass gleich gar nix bei ihrer Bestellung raus kam und die arme Dame mit Zettel und Stift dastand und ..... erstmal nichts machte....
Nochmal eine kurze Nachfrage der Servicekraft an beide Mädls....
Wobei Mädl Nummer 1 den Kopf schief hielt und meinte: "Ich hör gar nix - ist ja auch mein Linkes Ohr!!!!"
Worauf Mädl Nummer 2 nur noch lauter lachte....

Die beiden Devils am Tisch suchten vergebens nach dem Mauseloch zum reinspringen!!!!

Aber eines ist nun auch abgeklärt:
Wenn bei den Beiden ein Tanz mal nicht klappt - dann wurden die Tanschritte bestimmt in dieses verhängnisvolle linke Ohr geflüstert....


(was es mit diesem linken Ohr so auf sich hat.....
fragt sie selbst....
Bestimmt weiß jeder schon längst, um wen es hier geht )
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Frühlingsgefühle bei den Devils...
Endlich wieder im Devils-Garten zusammen sitzen, bissl tanzen, lecker essen und natürlich tiefgründige Gespräche führen...
Die Familie mit dem längsten Anfahrtsweg drohte schon im Vorfeld: "Heut wird's aber net wieder so spät...."
Aber wie es so ist, wenn Devils zusammen sitzen: die Gesprächsthemen gehen einfach nicht aus!
Da wird über den Auftritt geredet, über Arbeit, Familie, Tanzen, Partys...
Und je später der Abend - desto intellektueller wurden auch die Themen:
"Sind hellblaue Cowboystiefel noch up to date?"
"Können Frösche in einem Gummistiefel eine Wanderung von 2 km überleben - wenn ja: mit welchen Folgeschäden?"
"Hat eine Verlobung auch ein Mindesthaltbarkeitsdatum?"
"In wie viele Teilen kann man einen Käsekuchen teilen, wenn man ihn häckselt?" und
"Ist Frau Ante ein medizinisches oder grammatisches Problem?"
....der Abend wurde länger - die Nacht dunkler - die Themen tiefsinniger....
Und irgendwann kam der folgenschwere Satz:
"Hmmm.... wenn's jetzt noch nicht so spät ist, könnten wir auch heute noch heim!
.... Vielleicht ist ja aber auch heute schon gestern.....????

Nein - wir verraten hier keinen Namen......
Wer näheres wissen möchte, sollte das nächste mal einfach mit dabei sein!


----------------------------------------------------------------------------------------
Nachrichten - Verkehrsfunk - Radiodurchsage:

Achtung, Achtung....
Eben wurde für Mittelwasungen Erdbebenwarnung gemeldet....
Laufen sie vorsichtig, überholen sie nicht und tanzen sie vorausschauend!
Wie uns gerade gemeldet wurde, rumpelte es in Mittelwasungen auf Höhe des Kornwegs 7 gewaltig!
Grund für diese Erschütterung:
Doppel D auf Kollisionskurs!!!!!
Wenn die Gefahr vorüber ist, melden wir uns wieder!
---------------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Devil unterwegs um neue Danceboots zu erwerben!

Die Vorgeschichte:

Wer viel tanzt verbraucht nunmal auch Tanzstiefel!
Das alte Paar Stiefel gibt langsam den Geist auf - ein neues Paar muss her!
Sämtliche gängigen Kataloge wurden gewälzt....
Viele....viele viele viele viele viele Boots wurden angeliefert...
Stiefel über Stiefel wurde anprobiert....
Aber kein Einziger hatte die perfekte Größe - Breite - Höhe - Länge....
Unser Devil wurde immer ärgerlicher - gereizter - trauriger!
Die Lösung:
Eine Fahrt nach Zirndorf!
Samstag war es endlich soweit - das Frühstück wurde beinah im Stehen eingenommen, die Herzallerliebste zur Eile angehalten - das Auto stand startbereit....
Der Devil warf Jacke, Zigaretten, Geldbeutel und Herzallerliebste ins Auto, startete den Motor und ab gings auf die Autobahn...
Unterwegs wurde der ein oder andere Countrysong geträllert....
Der Devil war guter Dinge - vergessen aller Stiefelfrust - bald hatte alle Stiefel-Not ein Ende!
In Zirndorf angekommen stürmte er den kleinen Laden - die Herzallerliebste war schon längst vergessen und stolperte nur noch hinterher....
Im Laden....
Oh Schreck....
Das gleiche Spiel:
Stiefel Nummer 1: zu eng
Stiefel Nummer 2: zu schmal
Stiefel Nummer 3: zu lang
Stiefel Nummer 4: zu kurz
Stiefel Nummer 5 - 12: viel zu klein
Die Idee der sehr netten und geduldigen Chefin:
Wir probieren es mit einer Tüte überm Fuß.... da rutschst du leichter rein....

Die Herzallerliebste war da schon gar nicht mehr anwesend, sondern stöberte in dem kleinen Laden nach Herzenslust...
Da - ein glücklicher Aufschrei:
"PASST!!!!!!!"
Ein Blick bestätigte den Aufschrei:
Da saß der Devil auf dem Stuhl - die Chefin beugte sich über ihn und....
Die PLASTIKTÜTE zum reinschlupfen saß wie angegossen!!!!!!


.... keine Angst....
Der Devil wird weder zum Training noch bei Events in "Tüten-Boots" antanzen!
Nach langem Probieren, Probelaufen und vor allem Probetanzen kam es, wie es kommen mußte:
Der Devil hat eine neue große Liebe:
Seine neuen Cowboy-Boots!!!!

Herzlichen Glückwunsch..........
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kein Training - keine Linedanceveranstaltung!
Eine private Geburtstagsfeier!
Und trotzdem stehen 10 Teufelchen zusammen und warten... und warten... und warten....
Auf das Geburtstagskind!
Ahhhh.... da rollt es auch schon an....
Stilgerecht im frisch polierten Mercedes!
Der Fahrer drosselt das Tempo,
Das Geburtstagskind kurbelt das Fenster herunter,
Der Jubilar strahlt beim Anblick seiner Devils und ruft freudestrahlend in die Devils-Menge:
"Hallooooooooo Kerstin, schön das du da bist!!!"
Das Fenster wird wieder hoch gekurbelt -
Das Tempo wieder erhöht -
....und zurück bleiben :
Neun betröppelt guckende Teufelchen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------
Ab hier ältere Beiträge:



Ein Tag im Leben eines Devils:
Aufstehen - Frühstücken - Alltag bewältigen - Mittagessen - sich auf die Linedanceparty vorbereiten.... in diesem Fall in Bayreuth bei den Weissen Wölfen.... Hinfahren - tanzen - Spaß haben - tanzen - Freunde treffen - tanzen - besonders liebe Freunde herzen und drücken - tanzen... Bis zum Schluß bleiben (kurz vor 1.30 h sind wir zum Auto gewankt) - rein ins Auto - hin zu MC Doof - Burger, Pommes, Nuggets, Coke schmecken lassen - große Verabschiedungszeremonie - 100 mal bestätigen : "Scheeee woars..." - rein ins Auto - 200 m später aufhorchen - Auspuffproblem heraushören - zur Tanke fahren - Auspuffproblem erkennen - unters Auto klettern - Auspuff begutachten - Auspuffproblem mit roher Gewalt und Muskelkraft lösen - wieder einsteigen - nach Hause fahren...
Gegen 6 h Morgens endlich das Bett erreichen und der obligatorische Satz:
"Warum tun mir uns das immer wieder an??? *seufz*"
....ganz einfach:
Weils scheeeee is - und mit den Devils immer jedermenge Spaß verspricht!!!!
---------------------------------------------------

DREISTER BANKRAUB IN WEIDHAUSEN!

AM 11.02.2017 gegen 22 h wurde im Saal des Gasthauses Goldenes Eichhorn in Weidhausen bei Coburg ein schwerer Bankraub begangen!

Eine gutbesuchte Linedanceparty war gerade auf den Höhepunkt des Abends, viele Gäste tummelten sich im voll besetzten Saal, die Tanzfläche war teilweise überfüllt und einige Gäste gönnten sich eine Auszeit bei Kaffee und Kuchen.

So auch eine nette Linedancetruppe aus Ilmenau!

Diese kurze Abwesenheit nutzten dreiste Diebe um besagten, folgenschweren Bankraub zu begehen.

Groß war der Schock, der Ilmenauer Linedancer, als diese voller Vorfreude wieder zurück in den Saal kehrten, sich auf ihre Bank setzen wollten und diese nicht mehr an ihrem Platz stand!
Die Befragung eventueller Zeugen, blieb erfolglos.
So mußte sich die Chefin der Ilmenauer Linedancer an die Veranstalter wenden, die auch schnelle Hilfe anboten.

Eine spätere Sichtung der Paparazi-Bilder lieferte dann auch ein klares Beweisfoto!

Ob die Tat von langer Hand geplant war oder spontan geschah, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden!
Wir bleiben dran.....


-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Lag es am letzten Coupledance im Jahr?
Lag es an der Likörchenrunde von Iris?
Lag etwas in der Luft?
Oder trifft vielleicht doch das Sprichwort: "Was sich liebt, das neckt sich" zu?????

Am letzten Coupledancesonntag 2016 mußte unsere arme Rita ganz schön was wegstecken!

Part I:

Iris und Frank, zwei ganz besonders liebe Coupledancer, brachten ein kleines liebes Präsent mit... oh wie war die Freude groß... unsere "kleine" Rita hatte glänzende Augen....
Eine riesen Tafel Merci-Schoki und obenauf ein kleiner Weihnachtselch.... *froi*
Dazu von Iris die herzlichen Worte: "Für eure Bemühungen, für eure Herzlichkeit, weil wir so gerne hier bei euch sind!"
Bussi Iris!!!
Von Frank die ebenfalls lieben Worte: "Der kleine Elch erinnert mich so an dich liebe Rita, er ist genauso klein wie du und kann sich genauso schön bewegen wie du....!"
Ein Test.... den Elch gedrückt... und er sang wunderschön, wackelte mit dem ganzen Körper und die Ohren flogen nur so in die Luft
Aber die Größe??????
Ein kurzer (leicht verkniffener) Blick von Elch zu Frank...
Und Frank verbesserte sich schnell:
"Neeeee - stimmt - ich muss mich entschuldigen....
Der Elch schaut bedeutend lieber als du - und größer ist er auch noch!"

AAAARRRRRGGGGHHHHHHH.....
Wart nur Frank..... Jetzt stehts zwar 1:0 für dich....
Aber der Zwergenaufstand wird geprobt!!!!!!!
--------------------------------------------------------

Part II:

Gleicher Coupledancenachmittag....
Das Elch-Fiasko noch nicht ganz verdaut...
schon gings weiter!

Eine kurze Fachsimpelei über Tänze, Schritte, Ausführungen zwischen den -sonst eigentlich sehr sehr lieben und umgänglichen- Aurachtalern.
"Was tanzt ihr grad so - was tanzen wir grad so - was kommt gut an - was ist geplant..."
Stichwort Coupledance im neuen Jahr:
In Planung ist der "All shock up"....
Und unsere Rita mußte ja wieder ihren "Fehltritt" zum Besten geben...
EINMAL in 6 Jahren den eigenen Mann getreten - und das wird ihr immer und immer und immer wieder unter die Nase gerieben....
Ihre Worte: "Das ganze Drama lohnt gar nicht - der Fuß ist ja noch dran" wurde rigoros überhört - aber mit dem "Armen Opfer Geigerlein" hatte jeder großes Mitleid... vor allem unsere sonst so herzliche und liebe und freundliche Heike...
Ihre Anteilnahme Richtung Frank war besonders groß:
"Ach du Armer, ich kann da richtig mitfühlen...
Mich hat auch schon mal mein !!!!!PFERD!!!!!! getreten "

Hallooooooooooooooooooooooooo.......

------------------------------------------------------------------------------------

Was war denn da in Wousich los???
Freitag-spät-abend.... wo normalerweise Countrymusik spielt, Füße stampfen, Hände klatschen und viele große und kleine Devils aus vollem Herzen lachen und tanzen....
Schaut man an diesem Abend vorsichtig durchs Fenster, sieht man 25 Devils, einen Gasttänzer, alle im Kreis stehen, alle mit betretenen Gesichtern und einer nach dem anderen tritt in den Kreis...
Den ersten Satz hat die Teacherin:
"Hallo, ich bin Rita, ich bin Linedancesüchtig, wir sind hier zusammen gekommen, weil wir alle das gleiche Problem haben...."
Und reihum outet sich ein Teufelchen nach dem anderen und ab und an zustimmendes Gemurmel der Anderen: "Ja - ja - ja.... das kenn ich, so fühl ich auch, so ergeht es mir ebenfalls...."
Die Devils sind wohl nun einen Selbsthilfegruppe für anonyme Linedance-süchtige????
NEIN...
Alles nur eine spontane "Gaudi-Einlage"
Weil unsere Karin Horst zurecht gewiesen hat:
"Horst - nu mach ma Platz, die hintere Reihe ist doch auf Ritas Füße angewiesen, ohne geht gar nix....wir sind süchtig nach Ritas Füßen!"
   
----------------------------------------------------------------------------
Beim Coupledance gings mal wieder hoch her!
Mexican Wind - sehr schöner Tanz, vor allem, wenn der Feinschliff paßt.
Unsere Rita gab ihr Bestes, alles genau zu erklären:
Hände zusammen lassen, Rise and Fall, Two Step Haltung, Haare streicheln... ja - alles kein Problem...
Dann wurde es schwieriger:
"Beim Drehen - tauscht ihr verliebte Blicke aus!!!!"
Die ersten skeptischen Blicke gen Teacher!
"Denkt einfach dran, wie verliebt ihr Anfangs noch wart!"
Noch mehr skeptische Blicke!
Ein (sonst ganz netter) Tänzer aus Bayreuth (wir verschweigen den Namen) hatte die ultimative Lösung:
"Ich denk an Schweinshaxen!"

Frank.... war schön dich gekannt zu haben
Ups - nun ist der Name doch herausgerutscht - tja - da muss er jetzt durch!
Unsere Rita mußte auch durch... jedesmal wenn diese besagte Stelle beim tanzen kam.... ihr Blick Richtung Frank und immer die Frage: "An was mag er jetzt gerade denken????"


Aber unser Fred übertraf diesmal alles!!!!
Das Ending beim Mexican Wind..... kurz stehen bleiben, Arme langsam senken, wenn die Musik verklingt, die Dame über links ausdrehen, ein lieber Blick und ein Kuss als Liebesbeweis!!!!!
Und Rita hatte noch nicht ganz ausgesprochen....
O-Ton-Fred:
"Partnertausch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

..... ich hab so das Gefühl: die Damen zu besagten Herren haben entweder ein dickes Fell - oder....
stumpfe Messer.......
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hilfe, wir brauchen ein Wörterbuch:
Devils - Deutsch ..... Deutsch - Devils

Nach dem Coupledance-Sonntag-Nachmittag konnte man am Coupledancestammtisch folgende Unterhaltung zwischen Frank und Rita belauschen:

"Nächster Coupledance ist dann also der 9. und nicht der 2. Weil der 9. ist dann ja der 2. , denn der 2. wäre der 1.
Aber ist auch egal, ob wir am 1. oder am 2. tanzen.
Wir tanzen also am 2. und das ist der 9."

     
...könnte uns das bitte jemand übersetzen???...
--------------------------------------------------------------------------------


Freitags - ABC Tanzen !
Unser Teacher stößt einen Jubelschrei aus: "Juhuuuu *L* ist geschafft!!!!"
Da kommt ein zartes Stimmchen aus dem Hintergrund:
"Ach, bei L sind wir.... da müssen wir aber noch den (E)l Perdon tanzen"


---------------------------------------------------------------------------------------

Ein Fettnäpfchen....
Juhuuuuu.... Anlauf genommen..... und rein gesprungen....
Nein - diesmal nicht unsere Rita!!!!!!
Aber es bleibt in der Familie....

Auf dem Nachhauseweg von der Strullendorfer Linedancenight plagte die Devils wieder einmal ein kleines Hüngerchen.....
Ein Schnellrestaurant wurde angefahren, lecker Fastfood geordert und Platz genommen.
Ein Burger mußte nachgeliefert werden und wurde vom überaus freundlichen "Kellner" formvollendet an den Tisch gebracht...
Die Devils johlten und klatschten Beifall und unser Frank G. lies sich zu folgenschweren Lob hinreißen:
"Wow.... was für ein Service in einem Schnellrestaurant...
5-Sterne-Bedienung bei MC Donalds!!!!!!!!"

......... dumm nur, dass die Devils im Burger King saßen......

 
------------------------------------------------------------------------------------------


Als nach einem Coupledance noch ein paar Tänzer gemütlich bei Heidrun zusammen saßen, kam das Gespräch auf einen Tanz... Sabse erzählte ganz munter drauf los, wie schön der doch sei; Ante ganz interessiert: "Ist der schwer?"
Sabses Antwort.... halt grad so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist...:
"Naaa, schwer is der ned... denn schaffste schooo!"
Margot, etwas abseits und natürlich wieder mal nur mit einem halben Ohr dabei, fällt ihr ins Wort:
"Ach... so heißt der neue Tanz... EL CHADOUR?????"

....leider gibt es hierfür weder eine deutsche Bezeichnung, noch eine Tanzbeschreibung....
---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Neue Tänze an den Mann, bzw. an die Frau zu bringen ist schon nicht ganz einfach.... bisschen schwieriger wirds dann noch, wenn die ganze Truppe so gut drauf ist, dass ein ständiges kichern, lachen und prusten im Raum ist - schwer wirds dann aber wirklich, wenn auch noch der männliche Part vom Teacherpärchen die Orientierung verliert.
Coupledance - Hand in Hand - und die Aufforderung unserer Teacherin: Außenfuß Step forward!!!!
Gehört, registriert, ausführen und alle Außenfüße machen einen Step nach vorn.... nur einer nicht: die männliche Hälfte vom Teacherpärchen - da stand der Innenfuß vorn.
Im Hintergrund wurde schon gegrinst!
Ok - kann ja mal passieren.
Alles auf Anfang.
5-6-7-8... Außenfuß einen Schritt vor....
Und wieder steht besagter Tänzer auf dem Innenfuß!
Das Grinsen wurde breiter!
Na gut -aller guten Dinge sind Drei:
5-6-7-8....... jetzt war die Teacherin schlauer und sagte direkt an: Männer linker Fuß vor....
Und wer steht falsch????
Genau....
Die helle Gesichtsfarbe der Teacherin färbte sich schon leicht rötlich... aus dem Grinsen wird ein leichtes Kichern!
Direkter Blickkontakt - nochmal in Ruhe erklärt.... Außenfuß... Männer links, Frauen rechts... ein treuherziger Blick ihres Göttergatten... ein heftiges Nicken sollte zeigen: Ok, Chefin, verstanden....
Klappe die Vierte:
5-6-7-8... Außenfuß vor, Männer links...
Blick nach unten...
Die Gesichtsfarbe färbte sich schon auf dunkelrot...
Im Hintergrund wurde schon nicht mehr nur gekichert, sondern lauthals gelacht...
Die Teacherin steht kurz vor einem Zusammenbruch.
Dann die glorreiche Idee - so könnt es gehn:
"Rechts - Links... das alte Problem! Nächstes Mal Coupledance tragt ihr bitte alle rechts einen weißen Schuh, links einen schwarzen Schuh und damit wir mit den Händen nicht auch immer durcheinander kommen binden wir euch ans Rechte Handgelenk ein weißes Bändchen und ans linke Handgelenk ein LINKES Bändchen!!!!"
Suuuper Rita..... coooooooler Einfall....
Nach dieser Rede lag mittlerweilen der halbe Saal am Boden vor lachen.
Und nachdem sich unsere Rita von ihrem Lachanfall erholt hatte, gab sie entkräftet auf mit den Worten:
"Schxxxx auf den blöden Slow Poke - wir tanzen den Huttanz - der is eh viel schöner!"
Warum nicht gleich so
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn zwei Devils aufeinander treffen gibts immer was zu lachen... vor allem beim Paartanz....
Eine Tänzerin schnappte sich beim Colorado Chacha unseren Urdevil und mit viel Körpereinsatz wurde da die Hüfte geschwungen und sich gedreht.... rechtsrum, linksrum, rundherum... und wieder von vorn....
Die Bewegungen wurden von Runde zu Runde intensiver, die Drehungen schwungvoller bis aus einer halben Drehung eine ganze Drehung wurde und die Tänzerin mit viel Anlauf gegen das kleine Bäuchlein vom Urdevil prallte....
Da standen sie nun...
Ein tiefer Dackel-Blick zu ihrem Tanzpartner und die treuherzige Frage:
"Gell Frank, da war jetzt was falsch.... ODER????"
Die anderen Tänzer konnten nicht mehr vor lachen!!!
Neeee - Margot - alles ok - wir rummsen immer so gegen unsere Tanzpartner *lach*
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sexuelle Belästigung bei einem Couple-Dance-Sonntag-Nachmittag!!!!!

Der Drillinstructor gibt Anweisungen.... die Tänzer müssen es ausführen....
Und plötzlich hört man einen Coupledancer lautstark rufen:
"Hallooooooo - also wenn der Teacher schon sagt, du mußt mir bei diesem Shuffleturn über den Axxx (Hintern) streicheln, dann mußt du das auch genau so machen.... Los.... mach..... streich mir über den Popo!"
....und er wackelte demonstrativ mit dem Hinterteil....

Sodom und Gomorrha sag ich da nur!!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Couple-Dance .... Beginner.... und Anfang eines Ehedramas:
Colorado Cha Cha!
Der Teacher erklärt und zeigt und zeigt und erklärt....
Und mittendrin ein unglückliches: "So'n Mist, ich krieg das net hin..."
Also: Teacher ändert den Standpunkt und zeigt ohne Partner...
Der Tanzpartner und gleichzeitig Ehemann der Teacherin bemerkt, dass seine Süße alleine tanzt, will ihr unterstützend zur Seite stehen und denkt sich noch: Ich bin so ein lieber Kerl, ich lass sie nicht alleine stehen... und hört im nächsten Moment folgenden Satz:
"Geh doch mal weg da hinter mir, Ela kann mich ja gar nicht sehen...."
Wupp.... DAS hat gesessen....
Großes Lachen - aufmunternde Worte an den armen Drillinstructor-Gatten...
Und wie es zu Hause bei den Beiden dann weiter ging, bleibt streng geheim!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Was muss geschehen um einen Oberteufel sprachlos zu machen? Um ihm sein Selbstbewußtsein zu rauben? Um 20 Tänzer und Tänzerinnen laut lachen zu lassen?
Wir haben es erlebt
Freitags-Training der Devils!
Cotton Eye Joe Mixer soll getanzt werden!
Aufstellung!
Eine Linedancerin, deren Name hier nicht genannt werden soll, steht einsam am Rand der Tanzfläche!
Die Oberteufelin (liebe Rita) ruft sie heran, überlässt ihr großzügig den eigenen Mann!
Und was kommt aus dem Mund der Tänzerin (Gell Marina, ich nenn hier keine Namen!!!!)....
O-Ton: "Naja, wir wechseln ja zum Glück gleich wieder"
*peng* - das hat gesessen!

Ob es nun ein Freud'scher Versprecher war, oder ein abgrundtiefer Stoßseufzer konnte nicht ergründet werden.
Nur soviel sei erwähnt: Besagtes Tanzpaar begegnete sich noch mehrfach auf der Tanzfläche und es gab weder Tote noch Verletzte!!!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tanztraining am Freitag!
Der Danceinstructor hat wieder mal ganze Arbeit geleistet: Alle Schritte einzeln erklärt, jede Wand gesondert angesagt, vier Wände in Folge getanzt, das Tempo gesteigert.... *ächz*....
Fürsorglich erkundigt sie sich (natürlich ohne groß zu überlegen was sie da sagt!):
"Na, sitzen die Schritte, oder hat noch jemand nen Hänger?"
Prompt die Antwort von unserem Fred (nachdem er erst an sich herunter blickte und dann fragend seine Frau ansah)
"Neeeeee - oder siehste was?"
>>>Ein Schelm der böses dabei denkt<<<

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Karin brachte den Brüller des Abends, als sie - an Frank gerichtet - meinte:
"Weißt du was..... ohne die Füße deiner Frau, kann ich Freitags einfach nicht mehr leben!"

Jaaaaaa...... Linedance -und Rita- machen süchtig!!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frank und Frank... das ist bei uns öfters mal Gesprächsthema!
Bernd fasste das ganze "Drama" zusammen:

Frank und Frank - zwei Vögel - ein Nest

Jeder darf sich nun selbst zusammenreimen was das bedeuten soll!!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am heutigen Freitag-Tanz-Training konnte man folgendes beobachten:
Es ist kurz nach 22 h!
Schon verrückt: unsere Doris M. forderte tatsächlich zu dieser nachtschlafenden Zeit noch einen neuen Tanz!!!!
(armer Danceinstructor)
Alle Tanzmäuse sind Feuer und Flamme und stehen parat um zu lernen....
Plötzlich ertönt ein Handyklingelton!
Andrea B. springt auf, wehrt den Anrufer ab, kehrt in ihre Line zurück mit den Worten:
"Das muss jetzt warten - jetzt tanz ich!"
Tja - man muss halt Prioritäten setzen, nicht wahr?!

....und die Oberteufel entschuldigen sich hiermit offiziel beim abgewimmelten Anrufer.... sorry, aber wie schon mehrfach erwähnt: Linedance ist 'ne Sucht, die gestillt werden will....

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie zeigt man der Oberteufelin, wo ihr Platz ist???
Unsere Ellen war da ganz rigoros:
Chicca Boom Boom sollte getanzt werden, Aufstellung in zwei Lines, damit es mit dem Wechseln besser klappt.
Ellen schaut sich kurz um - erfasst die Lage und gibt Anweisungen:
"Wir stellen uns so auf, das in jeder Reihe jemand steht, der den Tanz und das Wechseln perfekt beherrscht, so ziehen wir diejenigen die sich unsicher sind einfach in die richtige Richtung mit"
Gesagt, getan!!!
Ellen managt das perfekt und: *schwupps* nimmt sie den Platz unserer Oberteufelin (die bekanntlich ja auch der Danceinstructor ist) ein..... die steht ganz belämmert daneben, schaut wie ein Elch und bedankt sich mit folgenden Worten:
"Herzlichen Dank liebe Ellen - jetzt weiß ich wo ich stehe... und wer erklärt mir jetzt wie man richtig tanzt????"

Klar das wir alle erstmal herzhaft über diese kleine Episode lachen mussten!!!
Und am Ende tanzen alle brav in Lines und entgegen allen schlimmsten Befürchtungen: auch die Oberteufelin hat fast alles richtig getanzt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  

Lockerung für Vegetarier!!!!
Salate, Gemüse und die kleinen Tofus können aufatmen!
Ab sofort zählt Sauerbraten als vegetarische Hauptkost!
Zumindest wurde das einer kleinen Tanzmaus in Mittelwousich so erklärt:
Probeessen beim Eichhörnle war angesagt - die freudige Nachricht: an dem Tag gibt es dort eine Feier und auf der Speisekarte steht Sauerbraten und Klös' .... für Nicht-Franken:  Ein sehr beliebtes Menü hier in der Gegend!
Ins Gejubel der Menge hört man eine Stimme: "Na, da freut sich unsere Rita aber ganz besonders!" "Gell, da bestellste gleich zwei Portionen!"
Natürlich ist die Oberteufelin sofort darauf eingegangen und hat kräftig genickt und zugesagt.
Eine Tänzerin allerdings bekam kugelrunde Augen:
"Ehrlich???? Echt???? Sauerbraten ißt du als Vegetarierin?"
Frank und Frank ließen sich nicht lumpen und gingen sofort darauf ein: "Natürlich!!!!!! Hast du nicht gewußt das Sauerbraten in Vegetarierkreisen erlaubt ist, der ist doch aus Fleisch das selbst Vegetarier essen dürfen!"
Die Augen besagter Tänzerin wurden größer und größer..... aber nach der beeindruckenden Bestätigung duch die beiden Franken-Frank's musste sie es schlucken!
Wann sie nun offiziel richtig aufgeklärt wurde, oder ob sie noch immer dem Geheimnis der fleischlosen Rinder hinterherjagt.... wir wissen es nicht

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Devils haben etwas (fast) einzigartiges zu bieten:
Oder kennt noch jemand einen Line-Dance-Souffleur???
(andere Gruppen die ebenfalls über so ein Prachtexemplar verfügen: bitte melden!!!)
Meist tritt dieses Phänomen Freitags auf:
Es wird getanzt, es wird gelacht - auf einmal kommt ein leises Stimmchen aus der hinteren Ecke:
"StepLockStep, Step Turn Step, Full Turn, Grapevine rechts, Grapevine links....."
"Hoppala Hoppala - Rechts - Links - Rechts"
Alle Tänzer kichern schon, Ulli steigt leichte Röte ins Gesicht (sie kennt die Stimme nur zu gut) und die Stimme unseres Souffleures wird lauter, fordernder und endet meist mit dem Satz:
"Ulliiiiii..... lääääääächeeeeeeeeln"

Wir freun uns ALLE, wenn unser Wolf endlich wieder "richtig" mit uns tanzen darf und nicht mehr zum "stillen Teilnehmer" verdammt ist!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tztztztz.... bei den Devils herrschen Zustände..... tztztztz....
Tanzmäuse in Lästerlaune,
Danceinstructor im Stimmbruch,
ein Handy ist "Empfängnisbereit"!!!!
und ein Tänzer plant - genau wie in der TV-Serie - einen Partnertausch (wobei er wohl eher Frauentausch meinte!!!!!!!!!!)
Und nachdem er ca. 5 Minuten lang hin und her überlegte:
- wer macht mit
- wer tauscht mit wem
- welche Damen kommen zu mir
.... ist es passiert:
Er vergass über all der Vorfreude den Namen seiner Holden.....

Zum Glück tragen die Devils T-Shirts mit aufgedruckten Namen:
Wolf - du brauchst also nur ablesen was da steht!!!!!!!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hat jemand unsere Ober-Teufeline gesehen????
Die ist grad auf'm Weg um sich ihr Wort des Jahres patentieren zu lassen:
"Lebenskrisenumbruchstimmung"
Was will sie uns damit sagen?
Was soll das bedeuten?
Wo ist der tiefere Sinn?
Keine Ahnung - aber vielleicht erfahren wir es noch!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stossgebet eines Oberdevils:
"Zum Glück gib's bei uns a de Weihnachtsfeiar kaa Schrottwichtln - mei Fraa würds fertich bringa un miiich eipackn"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Als Dance Instructor machste bei den Devils echt was mit.
Da steht die Gute eine geschlagene Stunde vor ihrer Meute und erklärt und zeigt und tanzt vor um sich dann folgende Bemerkung abzuholen:
"Naja, noch zwei, dreimal zur Musik tanzen, dann kannst du es auch!!!!!!!!!!!!!"

Zwar wollte sich besagter Tänzer damit herausreden, das es ein kleiner Versprecher war und es: ....dann können WIR es auch heißen sollte....

Aber wer soll das jetzt noch glauben?????


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Willst du einen Devil sehn - musst du nach Socks Valley gehn"
.........gell Sebbo.......  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WANTED!!!!!!!!!!!!
HELP!!!!!!!!!!
Unsere Chrissi ist entlaufen!
Besondere Erkennungsmerkmale: kann super Plätzchen backen, immer ein Lächeln auf den Lippen und viele Tanzschritte im Kopf!
Sie wurde am Donnerstag in Weidhausen bei Coburg!!!!! in Oberfranken schmerzhaft von ihren Devils vermisst!!!
Wer hat sie gesehen??
Wem ist sie aufgefallen??
Wo wurde sie erkannt??
Wir vermuten sie irrt ziellos umher.... 
Sachdienliche Hinweise bitte an die Oberteufel

Ersten Informationen nach wurde sie in Weidhausen bei Sonneberg!!! in Thüringen gesichtet

Chrissi, wenn du das liest: Wir vermissen dich! Bitte melde dich! Mädl... komm bald wieder.....
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was passiert, wenn die Tanzmäuse selbst aussuchen dürfen, was getanzt wird???
....Am Freitag ruft eine Tänzerin in den Saal: "Den Caipirinia haben wir auch schon lang nicht mehr getanzt!"
Nachdem sich über den Köpfen der Oberteufel sichtbare gebildet hatten, ergänzt sie ihre Erläuterung folgendermaßen:
"Naja - oder sonst so ein alkoholischer Cocktail"
Da sieht man mal wieder, wo unsere Tänzer und Tänzerinnen ihr Gedanken haben
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Andre Länder - andre Sitten:
Eine Tänzerin, deren Name und Herkunft besser ungenannt bleibt, erklärte einen 'Flick' folgendermassen:
"Du hebst einfach das rechte Bein schräg hoch, bissl nach aussen..... na hey... einfach so, als ob du pieseln willst!"

Wolln wir wirklich wissen was sich da hinter verschlossenen Türen abspielt????
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oft genug habt ihr jetzt von unserem Training gelesen...
Wenn es euch interessiert, wie unsere Oberteufelin zu ihrem Titel: 'Drill-Instructor' kommt klickt hier:
www.youtube.com/watch
Impressionen VOR und NACH dem Training

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Michael.... *kopfschüttel*....
Lags an seiner blonden Mähne, oder an den irreführenden Erklärungen des Drill-Instructors?
Ansage Drill-Instructor:
"Rock Step Shuffle, Rock Step Shuffle, Step Turn Shuffle .... und beim Step Turn nehmen die Herren den Hut vom Kopf und halten ihn vor die Brust...."
Ok.... soweit alles klar.... sollte man meinen!
Unser Michael Rockstept...shuffelt... nimmt den Hut vom Kopf und.................
.........................
.........................
..........................     drückt ihn seiner Nicole auf die Brust!!!!!!!!!!
Die Folgen:
der Tanz war in den Hintergrund gerutscht...
der ganze Saal war am kreischen und lachen....
Michaels Holde schaute ganz verdutzt und
der Drill-Instructor saß auf den Boden und hielt die Hände vors Gesicht und murmelte nur noch: "Womit hab ich das verdient"!!!! 
Aber keine Angst.... alle Tänzer konnten sich beruhigen (auch wenn es lange lange lange dauerte), der Dance Instructor wurde vom Boden aufgesammelt und dann gab es eine extra Lehrstunde für Blondinen!
Am Ende saß der Hut da wo er hin sollte... alle waren glücklich und zufrieden....
Und Muskelkater vom Lachen soll ja bekanntlich sehr gesund sein!
Einziger Nachteil: dieses Bild bekommen wir NIE WIEDER aus unseren Köpfen raus!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Freitag hatten wir Gäste zum Training da..... schön wars! Und unsere Margot hat für den Brüller des Abends gesorgt:
Freudestahlend über unbekannte Gesichter in unseren Reihen stürzt sie sich mit ihren 1,55 m auf die "Neuen" mit den Worten:
"Hallo, ich bin die Margot!"
Ganz Gentleman stellt unser Gasttänzer seine Familie vor und endet mit: "....und ich bin der Stefan!"
Unserer Magot ihr Strahlen wird noch intensiver, ihre Augen leuchten und glücklich über diese Fügung des Schicksals rutscht ihr heraus:
"Ach, das ist für mich ja leicht zu merken...... mein Sohn heißt auch 'Margot'!"
Jajaja..... unsere Margot...... aber die Lacher hatte sie auf ihrer Seite!


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Oberteufel Frank hat an manchen Tagen auch sehr sehr sehr komische Weltanschauungen!
Auf dem Nachhauseweg sinnierte er so vor sich hin:
"Also weißt du, als ............. bei uns zu Tanzen angefangen hat, dachte ich erst sie wäre eine sehr extravagante und edle Dame - dabei ist sie doch tatsächlich einfach nur eine Frau wie du und ich!!!!!!!"

Wir wußten ja: beim Coupledance werden schnell mal die Geschlechter getauscht, ob gewollt oder ungewollt....... aber das es bei unserem Ur-Devil so weit ist - das wußte nicht mal seine Oberteufelin

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Freitag war das Training besonders hart:
Pünktlich gestartet, warm getanzt, Tänze vom letzten mal wiederholt, gleich ein neuer Tanz und schnell und springen und drehen..... *ächz*
Die Tänzer erlaubten sich selbst nur eine kleine Pause und dem Drillinstructor gar keine - denn in der Pause wechselten sich die Tanzmäuse ab und wollten Schrittfolgen üben.... *nochmal ächz*
Der arme Drillinstructor - ganz außer Puste - dreht sich nach 3 Stunden Powertraining zu seinen Tanzmäusen um und fragt ganz kleinlaut:
"Sag mal - habt ihr euch gegen mich verschworen - wollt ihr mich kaputt machen????"
Da kommt aus der letzten Reihe eine Stimme:
"Na klar!!!!!!!!!"

Doris, Doris..... ich muss da mal ein ernstes Wörtchen mit dir / euch reden

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer den Ausdruck "Oberschenkel-Arm-Haltung" beim Couple-Dance kennt - der darf sofort bei uns einsteigen!!!!!
Unser Dance-Instructor hat des öfteren Begriffe parat, wo wir ernsthaft an ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln dürfen...... oder will sie uns nur testen?????


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Dance-Instructor ist ja immer froh, wenn die Tanzmäuse Eigeninitiative ergreifen - aber was zu weit geht, geht zu weit
Um sich nämlich besondere Tanzschritt-Kombinationen besser einprägen zu können, entwickeln mache Teufelchen äußerst fantasievolle Eselsbrücken!
So zum Beispiel bei den letzten Counts von "Under the Sun":
Side Mambo, Side Mambo, Side Mambo and Stomp....
Und was hört man da aus der rechten Ecke:
"Ich muss aufs Klo, Ich muss aufs Klo, Ich muss aufs Klo.... zu spät"
*kreisch*
   
Die Lacher waren eindeutig auf ihrer Seite....... nur unser armer Dance-Instructor hofft nun inbrünstig, dass diese Umschreibung nicht die Runde macht!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine neue Tanzmaus der Devils saß nach dem Donnerstags-Training total erschöpft und klatsch-nass geschwitzt am Tisch, seufzte tief (aber glücklich) und murmelte: "Uff.... ich hab schon viel getanzt, tanz schon lange... aber sooooo geschwitzt hab ich nach nem Line-Dance-Training noch nie!"
Und was kam prompt von unserer Rita: "Jajaja.... das liegt hier an den kleinen Fenstern im Saal!"
Pffff.... bloß nicht zugeben, dass du deine Tanzmäuse drillst
......... aber egal ob Donnerstags-Devils oder Freitags-Devils..... sie woll'ns ja net annersch.....
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Webmaster hat folgende Beschwerde erreicht:
" Samstagabend....
Linedanceparty - wie immer!
Viel getanzt - wie immer!
Jede Menge Spass gehabt - wie immer!
Getanzt bis die Socken gequalmt hatten - wie immer!
Sämtliche vorher eingenommenen Kalorien verbraucht - klar - wie immer!
Bis in die Puppen getanzt - wie immer!
Als letztes den Tanzsaal verlassen - ebenfalls wie immer!
Ins Auto eingestiegen - wie immer!
Die Rückfahrt, erschöpft aber happy, angetreten - wie immer!
Letzter Halt: das bekannte Fast-Foot-Restaurant mit dem goldenen M - wie immer????
NEIN!!!!!!!!!
Eben nicht!!!!!!!
Nicht wie immer........
Die Tanzmaus wurde mit nem riesen Loch im Magen, schrecklichen Grummelgeräuschen im Bauch und grusligen Wahnvorstellungen von goldenen Pommes, eisgekühlter Cola und

heißen Veggie-Burger im Kopf einfach so - auf den schnellsten Wege - ohne Umwege - ohne Zwischenstopp...... schnellstmöglich nach Hause kutschiert!!!!

Was ist aus dem Gewohnheitsrecht geworden????
Beileidsbekundungen, Mitleid-Mails, Tröstende Worte bitte an die bekannte e-Mail-Adresse senden!!!!
Danke für euer Mitgefühl!!!!!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Freitag erreichte uns DIE Entschuldigung des Abends:
"Tut mir leid ihr Oberteufel - ich kann nicht zum Tanz-Training kommen!!!! Ich hab mir....... tatatataaaaaaaaaaaaa....... 3!!!!!!!!!! Fingernägel abgebrochen!"

Also gut, liebe Tanzmaus, bei 3 Nägeln lassen wir das mal so durch gehen.... aber wären es nur 2 gewesen... uiuiuiui.... dann würden wir an eine faule Ausrede denken!
*lach*

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 1. Sonntag im Monat kann man hier und da seltsame Rituale beobachten:
Da werden Frauen angefeuert: Los, los, los..... mach a bissl zu.... wir müssen doch gleich nach Wousich!
Da werden passionierte Nichttänzer zu pflichtbewußten Linedancern: Komm, wir müssen heut tanzen gehn, sonst machen die wieder was Neues und WIR könnens dann nicht!
Wo sonst auf der Tanzfläche Männer eine Minderheit bilden - ist das in Wousich genau umgekehrt.... und darum konnte auch nur folgendes passieren:
Die Pärchen stehen tanzbereit!
Eine Tanzmaus ist übrig und.... *wow*.... 4 Kerle!!!
Da eskaliert die Situation - es entbrennt ein Streit - Kämpfe werden ausgefochten - es wird gezockt, es wird geknobelt, es wird gelost. Schläge werden angedroht, Morddrohungen gedacht.....
Ach ja - die Tanzmaus schwebt im Siebten-Damen-Himmel!
Wer wünscht sich nicht, dass sich Männer um sie streiten???
Aber weit gefehlt - der aufmerksame Zuhörer bekommt folgendes mit:
"Nimm du sie!"
"Nee, nimm du sie!"
"Och nö, net schon wieder ich!"
"Jetzt bist du mal dran!"
"ICH  geh jetzt rauchen.... macht ihr das unter euch aus.... einer MUSS!"

Arme kleine Tanzmaus..... komm Rita, nicht traurig sein..... du weißt doch:
Alles nur SPASS!!!!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Sonntag wußte man nicht: ist man beim Couple-Dance-Nachmittag der Devils - oder auf einer Treibjagd
Nachdem ein Tänzer seine Holde mitten im Tanz allein hat stehen lassen, erkannte unser Oberteufel seine Chance!!!!!!
Man sah es förmlich in seinen Augen blitzen:
Endlich mal a jungs Mädl im Arm.... "die schnapp ich mir.... die hol ich mir.... die werde ich jetzt durch den Saal schleifen!"
Und los gings - Richtung junger Tanzschnecke!
Die witterte die Gefahr, drehte auf dem Absatz um und begab sich schnelleren Schrittes in die entgegengesetzte Richtung.
Die Schritte des Verfolgers wurden schneller!
Die Schritte der Verfogten ebenfalls!
Der Jäger legte noch einen Zahn zu - die Beute hatte allerdings eindeutig die jüngeren Beine, die bessere Besohlung.... und gewann das Katz und Maus Spiel....

Leider nicht für lange - der nächste Tanz war ein Mixer... und ob sie wollte oder nicht.... ......... *seufz*
Unser Mitleid gehört ihr!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fragst du Frank nach seinem Lieblingsfilm, hörst du: "Der mit dem Wolf tanzt"!
Fragst du Ellen nach ihrem Lieblings-Couple-Dance, kommt wie aus der Pistole geschossen: "Der mit dem Hut tanzt"
.... ob sie zu viele Western gesehen hat?

.......
....... die Fortsetzung hierzu:
Beim letzten Training:
"Wollt ihr nen Paartanz?"
"Oh ja - Ellen's Lieblingstanz!"
Und unser Drill-Instructor sucht und sucht und sucht, bis sie komplett entnervt aufgibt und ihren Tanzmäusen zuruft: "Ich find diesen blöden Tanz nicht"
Frank und Sebastian ging ein Licht auf:
"Mensch Blondchen, nicht unter D wie 'Der mit dem Hut tanzt' - sondern unter C wie 'Country- und Western ChaCha' musste gucken!"
Ellen, Ellen - du bringst unseren Drill-Instuctor noch um ihr letztes bissl Verstand!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorsicht ist geboten:
Wie ein Cowboy feststellen musste: die Devils in Line sind nur nach außen hin eine Linedancegruppe!
In Wahrheit versteckt sich dahinter - gut getarnt - ein Menschenhändlerring!!!!
Wer mehr wissen möchte: bitte an Cowboy Dieter wenden - er kennt die ganze schmutzige Realität!!!!
"Beim ersten Auftritt der Linedancer passierte es das erste mal: 3 Tänzer hat die Oberteufelin schon ins Phönix-Seniorenheim gebracht"
Au weh - der nächste Auftritt rückt näher!
Wer muss diesmal dran glauben?
Furcht geht um - Schrecken zeichnet sich auf den Gesichtern ab - Angstschweiß mischt sich mit Trainings-Schweiß - Entsetzen steht in den Augen jedes Tänzers geschrieben.....

..... oder ist das alles nur ein schreckliches Missverständnis???
..... sollte unser Dieter sich mal die Ohren waschen???
..... sollte er besser zuhören???
..... oder sollte unsere Rita langsamer und deutlicher reden???

????????? Wer weiß - wer weiß?????
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Notruf bei einem Taxiunternehmen im Landkreis:
"Hallo, übernehmen sie auch Kurzfahrten? Ich sitze hier in Mittelwasungen und würde gern zu meinem Auto gefahren werden!"
.........
"Wo mein Auto steht - na, gleich hier um die Ecke, ca. 20 m von mir entfernt!!! Aber das Training war so hart, ich kann keinen Fuß mehr vor dem anderen setzen!!!!!"

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Was gehört zu jedem guten Training bei den Devils:
Linedancer die Lust aufs Tanzen haben!
Drillinstructor der gut bei Stimme ist!
Computer der macht was er soll!
Und ein gut gefüllter Getränkeschrank!
..... Und seit heute ein mobiler Airbag!!!!
Wer nicht weiß, was das ist, der hätte heut dabei sein sollen!
Unser MAB (mobiler AirBag) hat sogar 'nen Namen....gell Frank.... und kümmert sich bevorzugt um unsere Margot
Vielleicht gibt unser Frank T. auch Nachhilfestunden oder Workshops für MAB-Neueinsteiger?
Nachfragen kostet nichts!
Mitzubringen sind nur schnelle Füße, wache Augen, starke Arme....und ein Stuhlkissen!

Übrigens hatte der mobile Airbag-Einsatz eine unerwünschte Nebenwirkung:
Beim Anblick wie Frank T. mit Stuhlkissen bewaffnet jeden Schritt unserer Margot verfolgte, ständig darauf bedacht sie weich fallen zu lassen.... dieser Anblick war für den armen Drill-Instructor zu viel.....
15 Minuten versuchte sie verzweifelt Sweet Sweet Smile anzusagen.... es gelang ihr nicht, ab Count 6 versagte ihre Stimme und es kam nur ein glucksen und kichern!
Sindys aufmunternde Worte bei jedem neuen Versuch: "Na - wie weit kommste wohl jetzt?" halfen nicht wirklich sie zu beruhigen!
Am Ende saß die Arme verzweifelt auf ihrem Stuhl, kicherte in sich hinein und trocknete ihre Lachtränen!
Und die armen Tanzmäuse fragen sich jetzt noch verzweifelt:
"wie bitte schön tanzt man : touch - tip - kicher - prust - behind - side - lach - kreisch...."

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Drill-Instructor und alle Oberdevils.....
Ab in die Ecke!!!
Schämt euch!!!
Geht in euch!!!
Denkt über eure Schandtaten nach!!!
Gelobt Besserung!!!
Und konzentriert euch jetzt endlich mal g'scheit!
Entrümpelt mal euer Hirn - raus mit all dem unnützen Wissen: Rechtschreibung, 1x1, politisches Grundwissen, der Geburtstag eures Partners....
Pfffff...... weg damit!
Schafft Platz für die wichtigen Dinge im Leben!
Zum Beispiel der 1. Geburtstag der Couple-Dance-Devils....
Tztztztz.... Wie könnt ihr nur so ein wichtiges Ereignis vergessen???
Da müssen erst ein Wolf und seine Ulli kommen und euch daran erinnern?
Pfui - schämt euch.....
--------------------------------------------------------------------------------------------------


Unser Oberteufel Frank stand vor einer schweren Aufgabe:
"Wie erklär ich der naturblonden Oberteufelin in einer ihr unbekannten Lokation den Weg zu den sanitären Anlagen"
Plötzlich die rettende Idee:
"Quick, Quick, Slow, Slow, Quick, Quick, Slow, Slow am DJ Marco vorbei, dann Grapevine links und Shuffle rechts, Shuffle links..... schon biste da!"

Jaaaaa..... so findet selbst Rita ihren Weg!
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Welche Wirkung unser Drill-Instructor auf ihre Dance-Devils hat, zeigen zwei Aussagen zweier Devils:
Unabhänging voneinander kamen letzten Freitag folgende Sprüche:
Dieter zu Frank: "Du, unsere Rita hat eine hypnotisierende Wirkung. Kaum steht sie vorn und sagt die Tänze an, schalte ich komplett ab, denk an nichts mehr - mein Hirn nimmt ihre Ansagen auf - meine Füße führen die Ansagen durch - ich muss gar nix mehr machen!"
Zeitgleich durften alle anwesenden Devils von Doris M. erfahren: "Rita, Rita... nach dem Workshop gestern hab ich in der Nacht sogar von dir geträumt!"
Ob es ein Alptraum oder nur eine nächtliche Trainingsstunde war, wurde leider nicht weiter erörtert
Sicher ist nur: Ihr Fred stand daneben und dachte sich wohl: "Na super, ICH komm schon lang nicht mehr in ihren Träumen vor!"
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Linedance ist Schwer
Wie folgende Geschichte beweist!
Diesmal NICHT bei den Devils passiert, sondern in einem beschaulichen Städtchen nahe Bayreuth...
Man stelle sich folgende Szene vor:
Cowboy und Cowgirl treffen sich zum Paartanz im Badezimmer (Allein DAS wäre ja schon eine Geschichte für sich ). Zwischen Waschbecken, Badezimmerkommode und Badewanne wird geübt! Das Cowgirl, mit Tanzbeschreibung in der Hand, gibt Anweisungen und der Cowboy ächzt, stöhnt und schwitzt! Es wird gedreht, gekreist, gehitcht... der Cowboy röchelt nur noch! Er plagt sich wirklich der Arme....und endlich bekommt er eine Pause. Der Drill-Instructor - sorry, ich meine natürlich das Cowgirl - legt die Tanzbeschreibung auf die Badezimmer-Kommode..... und da passierts.....
.....ein Rumsen.... ein Scheppern..... ein Rumpeln.... ein Krachen..... die Kommode bricht unter der Last der Tanzbeschreibung in sich zusammen, Haarsprayflaschen, Duschdas- und Shampooflaschen kullern auf den Boden!!!

Und das ist der Beweis: Linedance ist SCHWER!!!

Aber alles schlechte zieht auch etwas gutes hinter sich her:
In diesem Fall:
Unser Cowboy reparierte brav die Kommode und während er so hämmerte und schraubte, machte es *klick* und der Tanz saß!

Es würde uns nicht wundern, wenn wir ....ihn... (ich erwähne KEINE Namen *grins*) bald nur noch mit Hammer und Schraubenzieher auf dem Dancefloor antreffen würden!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Hausaufgabe" der Oberteufelin an ihre kleinen Unterteufelchen:
Von jedem Tänzer, von jeder Tänzerin forderte sie 3 bekannte Stimmungslieder und 3 Lieblingssongs aus der Kategorie: Oldies!
Unser Wolf mußte da gar nicht lange nachdenken!
Sein Kommentar:
"Da muss ich gar nicht lang nachdenken! Meine Lieblings-Oldies sind eindeutig: Unsere Margot, meine Ulli und unser Oberteufel Frank!!!!!!"

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

War es grobe Fahrlässigkeit???
Dreister Diebstahl???
Oder doch nur Mundraub???
Es wird noch nach allen Seiten hin ermittelt!!!
Tatort: Linedanceparty der Straight Line Dancer in Mitwitz!
Tatzeit: Irgendwann zwischen 22 h und 24 h!!!
Geschädigte Person: Der Drill-Instructor der Devils
Korpus Delikti: ein Becherchen Pina Colada!
Tatmotiv: ....????.....
Wenn wir das nur wüßten! Wer tut nur so etwas schreckliches, gemeines, abscheuliches und abgrundtief böses??
Die Straight Line Dancer hatten eine fabelhafte Idee: Zum Song Two Pini Colada wurden kleine Gläschen Pina Colada an die tanzwütigen Gäste verteilt!
Und da standen sie nun - warteten nur darauf ausgetrunken zu werden und wie jeder weiß: Rita LIEBT Pina Colada!
Aber sie liebt auch Tanzen! Und schon war sie wieder auf der Tanzfläche und sie tanzte und tanzte und tanzte....
Später - viel Später - zurück am Tisch - der große Schock!
Wo ist der Pina Colada?
WEG war er!!!!
An der Stelle standen nur noch zwei einsame, verlassene und LEERE Gläser!!!
Wie konnte das passieren??
Eine Suchaktion blieb erfolglos!
Umstehende Schaulustige wollten nichts gesehen haben!
Kam der Räuber aus dem Hinterhalt? Wartete er nur auf eine günstige Gelegenheit oder kam er etwa sogar aus den eigenen Devils-Reihen?
Spekulationen gibt es viele!
Beweise leider (noch) keine!
Wer hat etwas gesehen?
Wer kann Licht ins Dunkel bringen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Devils in Line!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hat denn ein Web-Devil nicht auch mal eine Ruhepause verdient??
Ein bissl Urlaub und Entspannung??
Kurz die Füße hochlegen, den Kopf ausschalten und an alles denken: nur nicht an Devils, Linedance und Computer??
Nein....
Denn kaum lässt der Web-Devil mal fünfe grade sein kommen schon die ersten Kritiker angelaufen und:
"Sach amal, bei dou machsta wos miiit
... dou is wull die Seit gschlossn oder gibts näx neus oder wiesou stet dou nix neus mähr drin"
Tztztztz.... da macht man mal bissl Pause, denk: keiner merkt was und dann das....
----------------------------------------------------------------------------------------------------


Woran erkennt man wie lang ein Couple-Dance-Paar schon zusammen ist?
Ganz einfach, daran wie sie tanzen:
Das Paar das eeewig lange verheiratet ist und schon längere Zeit zusammen tanzt:
Sie tanzen perfekt, sie vertanzen sich selten, sie wissen genau wann der Partner sich vertanzt und über Fehler lächeln sie so hinweg, dass es einfach richtig ausschaut!

Das Paar das zwar schon eeewig verheiratet ist aber erst seit kurzem zusammen Coupledance tanzt:
Sie tanzen harmonisch, ab und an kommt dennoch ein falscher Schritt dazwischen und jetzt wird es heikel: Keiner will's gewesen sein, jeder sucht die Schuld beim anderen und es folgen heiße Diskussionen!

Das jungverliebte, junggebliebene Pärchen, das ebenfalls noch nicht lange zusammen tanzt, aber ganz anders an die Sache herangeht:
Sie vertanzt sich!
Schiebt ihm sofort den schwarzen Peter zu!
Er nickt ergeben, murmelt ein leises "sorry, es tut mir unendlich leid"... dreht sich um und sagt zu seinem Mittänzer: "Pfff...ich geb ihr zwar Recht, aber ICH WEISS wer richtig und wer falsch getanzt hat!!!!!!"

????? Ist das jetzt die Gelassenheit der Jugend - oder die Weisheit des Alters?????

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Man kann nur staunen,
was manche Linedancer(innen) sich alles einfallen lassen, um einen Freitag (oder Donnerstag) Ruhe vor ihrem Drill-Instructor zu haben!
Da werden kriminelle Energien frei gesetzt!
Es werden unbeteiligte Komplizen heran gezogen!
Der arme kleine Drillinstructor wird in eine üble Falle gelockt um dann:
*Wupps* die Falle zuschnappen zu lassen!
Tatort: Eichhörnla - Saal - Weidhausen!
Tatzeit: Sonntag nach der geilsten Party aller Zeiten!
Motiv: Oben schon erwähnt!!!
Täter: werden hier nicht verraten!
Unbeteiligte Mitwirkende: Ein Ehemann, ein Wirt, ein Tisch, eine massiv schwere Holzplatte!
Tathergang: es sollte wie ein Unfall aussehen, aber unser Drillinstructor hat das böse Spiel durchschaut - es war eindeutig *schluchz*: Schussligkeit!
Alle waren fleißig, der Drillinstructor natürlich am fleißigsten, ein unbedachter Handgriff, eine Kettenreaktion, der Fuß am falschen Platz und.... *PENG*.... landete diese tonnenschwere riiiiiiiiiiesengroße Holzplatte auf dem zarten, elfengleichen Füßchen unserer Rita!
Und die würde auf einen Apfelkuchen schwören: DAS war Absicht!
Also wirklich: um sie Freitags vom Tanztraining fern zu halten würde doch ein leckerer Bestechungskuchen schon genügen!
So ein kleiner Arbeitsunfall hält sie auf jeden Fall nicht fern - wie gewohnt wird sie Freitags ihre Tanzmäuse herumscheuchen und drillen bis auch der letzte verschwitzt aufgibt!
Notfalls mit hochgelegtem Haxen von den Zuschauerbänken aus

....und um etwas klar zu stellen: das hier ist reinste Ironie und Spaß!!!! Der Fuß ist leicht lädiert, aber wer nix macht, dem passiert auch nix und unsere Rita ist glücklich das immer so viele Leute mit anpacken, auch Ehemänner die (noch) gar keine Devils sind!!!
Also, alles nicht so eng sehen!!!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So schaut freundschaftliche Devils-Hilfe aus:
Ein Linedancer sinniert vor sich hin:
"Langsam komm ich mit allen Tanzschritten klar! Ich tanz nen Grapevine, Shufflen liegt mir im Blut und ein Kick-Ball-Change macht mir auch keine Schwierigkeiten mehr! Aber ich schaff einfach keinen Fullturn!"
Da hört man es kameradschaftlich aus der hinteren Ecke rufen:
"Mensch, wenn du keinen Fullturn schaffst, machste einfach zwei Halbe Drehungen!!!!!!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Ton macht die Musik!

Das sollte auch unser Devils-Orakel am eigenen Leib erfahren!
Wer Frank kennt weiß: ein herzensguter lustiger Kerl – wenn er abgefüttert und satt ist!
Aber wehe wenn das kleine Hüngerchen ihn überfällt!
Bei einer Linedanceparty war es wohl soweit:

Ankunft, Platz gefunden, Speisekarte studiert, Essen bestellt…… und dann diese Vorfreude!
Die Äuglein strahlten, der Magen knurrte hoffnungsvoll, der Blick auf die Uhr zeigte: gleich ist es soweit!
Keine 5 Minuten später stand das Spezi vor ihm!
Wenige Minuten später bekam seine linke Platznachbarin ihr Essen serviert!
Kurz darauf das Mädl gegenüber!
Das Devils Orakel konnte schon gar nicht mehr stillsitzen!
Es vergingen 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten…. Nichts!
Der Magen knurrte lauter – Frank ebenfalls!
Nach einer Stunde (gefühlten 8 Stunden!!!) kam ihm die rettende Idee: ein
freundlicher, aber bestimmter „Eilbrief“ sollte die Küchencrew an ihn und sein bestelltes Schnitzel erinnern!
Vom Gedanken, bis zur Umsetzung dauerte es keine halbe Minute, schnell war ein freundlicher Beschwerdebrief aufgesetzt: von traurigen Dackelaugen war die Rede, von heftigen Magenkrämpfen, schwerwiegenden Mangelerscheinungen und Wahnvorstellungen, der Inhalt des Briefes bekundete Verständnis für die Küche, aber auch die Hoffnung auf ein baldiges Eintreffen des bestellten Schnitzels. Er verabschiedete sich mit den freundlichen Worten „hoffentlich bis bald, an diesem Tisch“…… und der Botenjunge wurde angehalten besonders schnell zu laufen, um dem Leid ein Ende zu setzen.

……
……

Allerdings hörte man nach Abgabe besagter Zeilen aus der Küchen heftiges Lachen und Kichern.
Die Küchencrew war kurzzeitig außer Stande zu kochen.
Der Brief wurde in Ehren eingerahmt und in die Küche gehängt und…….
Unser Frank bekam sein Schnitzel!

Schnell, heiß und lecker!
Ja... gewußt wie....
An Gut’n Frank!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Drei männliche Devils wurden auf einer Party beobachtet wie sie versuchten ihren Drillinstructor zu versteigern (nur wenig benutzt, mit leichten Gebrauchsspuren)!

 

Von Tisch zu Tisch wurde sie angepriesen, auf erste Angebote wurde gewartet…. Umsonst! Niemand erbarmte sich, niemand wollte sie und am Ende durften (mussten) die Devils sie wieder mit nach Hause nehmen.

Aber wer die Männer-Devils kennt weiß: da kommt noch was!
Runde zwei wurde eingeläutet und auf der nächsten Countrynight wurde erneut das Glück herausgefordert:

Die Vorzüge (laute Stimme, nettes Wesen) besser ausgeschmückt, die Nachteile (laute Stimme , aufbrausendes Wesen) extra klein gehalten….
Die Angebote konnte man an 0 Fingern abzählen!
Also wurden Countryfans direkt angesprochen:
„Wir tauschen diese tolle leicht gebrauchte Rita gegen eine …….. KAFFEEMASCHINE!!!!!“

Der gute Mann schaute leicht irritiert! Aber der Zuschlag blieb aus!
Wie schon auf der Party vorher:
Die Devils blieben auch diesmal auf ihrem „Schnäppchen“ sitzen!

Und meine persönliche Meinung ist:
Das war noch nicht das Ende…… da kommt noch was…….
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer die Devils kennt weiß auch um ihr "Abend-Abschluß-Ritual":
Den Abend bei MC Doof Revue passieren lassen, gemütlich zusammensitzen, bissl ratschen, lachen und die ein oder andere Pommes in den Mund schieben!
Auch an diesem Abend:
2 Autos voller Devils gepackt, MC Doof angesteuert, voller Elan die Autotüren aufgerissen, mit Schwung raus aus dem Auto, flinken Fußes dem Eingang entgegen... und mit viel Lachen und lautem Hallo MC Doof entern!
Da fällt dem Oberdevil ein:
"Sag mal, haste an unsere Cam gedacht?" (ein Devil hält immer alles im Bild fest!)
Ups - vergessen.... also die gesamte Mannschaft nochmal raus, Oberteufeline eilt zum Auto und.... bleibt ruckartig stehen.
Horcht.....
Schüttelt mit dem Kopf....
geht vorsichtig einen Schritt näher gen Auto....
Horcht erneut.....
Schüttelt heftiger mit dem Kopf.....
Und glaubt ihren Augen nicht zu trauen:
Im Auto liegt nicht nur der vergessene Fotoapparat,
sondern ......
Schaut selbst was, oder besser wen die Devils im Auto eingeschlossen und vergessen hatten:



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Der kürzeste Auftritt aller Zeiten!

Auftritt Wankshaus - und wer unsere Oberteufel kennt: ein Heimspiel, in der Heimat, man will zeigen was man kann, man will brillieren, mal will einfach gut aussehen!
Im Vorfeld wurde geübt, geprobt, geschwitzt, mit verbissener Miene an den Schritten gefeilt, mit lachenden Gesichtern am Charm gearbeitet.
Dann war es soweit:
Der Auftritt sitzt!
Die Schritte sind sicher!
Ein Lächeln automatisch ins Gesicht gemeiselt!
Grossgarnstadt - die Devils kommen!
Alle stehen in den Startlöchern....
Aufstellung....
Cowboys rechts rum....
Cowgirls links rum....
Die Musik läuft....
Das Publikum blickt gespannt....
Und los gehts:
Doris und ihr Fred vorne weg!
Die erste Runde perfekt!
Unser Drillinstructor hätte beinahe schon aufgeatmet - aber da passierts!!!!!!!
Unsere Doris dachte wohl:
"Super Auftritt! Bis hierhin waren wir grandios, noch kein Fehler - und da niemand sagte wie lang so ein Auftritt dauern muss, werde ich hier mal enden"
Gedacht - Getan - und so shuffelt unsere Doris nach der ersten Runde heiter und froh Richtung Ausgang!!!!!!

Zum Glück ging alles noch mal gut, das Lächeln auf den Gesichtern der restlichen Devils war zwar kurz eingefroren - aber alles wurde gut!

Und wer sich fragt, warum dieser Eintrag heute erst die Homepage erreicht:
Unsere Rita war in einer Art Schockstarre und die mußte erst überwunden werden
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tanz in den Mai!
6 Devils machten sich auf den Weg nach Bamberg.
Wo immer man tanzen kann, da wollen wir hin!
Aber 6 Devils??????
Kurz durchgezählt:
1...
2...
3...
4...
5...
....????
Wo ist Waltraut?
Kurze Ratlosigkeit, die Uhr läuft unerbittlich weiter, viele Autos fahren vorbei - aber keine Waltraut in Sicht!
Ein kurzer Anruf bringt die Erklärung!
"Wo seid ihr denn alle? Ich steh hier in Wousich: Gasthaus geschlossen, weder Wirt noch Wirtin, noch Gäste und schon gar keine Devils...."

Hier an dieser Stelle hatten wohl alle ein Déjà-vu
Chrissi..... du bist ansteckend!!!!!!!!!!!!!!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Big Easter Party bei Udo, Christine und Betti!
Und die Devils wieder außer Rand und Band
1. Akt:
Chrissi zu Frank: "Machen wir den Doctor?" (gemeint war: tanzen wir den Doctor Doctor?)
Frank, natürlich nicht auf'm Mund gefallen, schnappt sich einen Kugelschreiber, steckt diesen in die Hemdtasche, rutscht die Brille tiefer auf die Nase und antwortet im leicht nasalem Tonfall: "Ja bitte, hier Doctor Geiger, der Arzt, dem die (Line-Dance)-Frauen vertrauen!"
Allgemeines Gelächter, Schenkelklopfen und Pipi in den Augen konnte folglich also sofort behandelt werden!!!!

2. Akt:
Der Doctor Doctor wurde also angespielt und besagter Doctor Geiger stand also auf der Tanzfläche, blickte an sich herunter und dachte laut:
"Das ist vielleicht eine WUMPE, wenn ich mit dem Hintern wackel!"
Große Augen bei den umstehenden Tänzern, Gekichere in den hinteren Reihen und der ein oder andere Devil kugelte sich vor lachen auf den Boden!

Wer sich jetzt fragt: was ist eine WUMPE:
die Mischung zwischen Wucht und Wampe.....
siehe Foto:



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was bisher nur vermutet wurde, ist ab heute leider traurige Gewissheit:
Country-Music macht schwerhörig
Daher erbitten die Devils eine kleine Spende - für wohltätige Zwecke:
Ihre Rita braucht DRINGEND ein Hörgerät!!!!
Wie sonst, könnte man sie vor weiteren Fettnäpfchen bewahren?
Was war geschehen?
Was trieb unserem Drillinstructor die Schamesröte ins Gesicht?
Was lies alle umstehenden Linedancer verwundert aufblicken?
Was verursachte unter den Devils einen wahren Lachanfall?
.......
Unser Devils-Pärchen tanzte einen wunderschönen Coupledance. Allerdings konnte man schon sehen: Über dem Kopf der Oberteuflin bildeten sich kleine Fragezeichen!!!!
Am Ende vom Song, drehte sie sich verwundert um und meinte kopfschüttelnd:
"Sehr komisch, da wird tatsächlich ein Song über eine Toilette geschrieben??? Wer bitte schön besingt ein >>>Dixie Klo<<<?????
Alles brüllte vor Lachen!
Der Tanzpartner unserer Rita suchte vergebens nach einem Mauseloch....
bevor sich jemand erbarmte und die arme alte schwerhörige Tanzmaus aufklärte:
"Der Song hieß nicht Dixi Klo, sondern MEXICO!!!!!!"

Rita, Rita, Rita.... wo soll das noch hinführen????
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Tipi kennt wohl jeder!
Ursprünglich gebaut um gemütlich zusammen zu sitzen, um sich an der Feuerstelle Geschichten zu erzählen, um darin zu kochen, zu essen oder auch zu übernachten!
Aber kein Tipi hätte gedacht, dass es einmal als Dancefloor herhalten muss, dass hunderte von Cowboystiefeln darüber stampfen und poltern.
Ganz ehrlich: das hält das beste Tipi nicht aus!
Und unser armes Dance-Tipi auf Stoneyhill wird geradezu malträtiert von tanzwütigen Cowboys und Cowgirls.
Ist es da ein Wunder, wenn das ein oder andere Brett unter der Last ächzt und knirscht???
Ist es ein Wunder, wenn die ein oder andere Schraube heimlich versucht sich herauszuwinden, um das Weite zu suchen?????
Nein - ist es nicht!!!!

Als nun am vergangenen Sonntag, beim 2. Stoneyhill-Devils-Dancer-Workshop, der Bauherr und Obercowboy besorgt seinen Tipi-, bzw. Tanzboden begutachtete, stand unser Sebbo nur seelenruhig da und meinte:
"Ingo, mit den Schrauben auf'm Dancefloor isses wie beim Reifenwechsel beim Auto......
Nach 100 km muss man sie nachziehen!!!!!"

Kennt bitte jemand den Umrechenwert: Kilometer zu Tanzschritte????
-----------------------------------------------------------------------------------------



Kerwa-Zeit = Krapfenzeit
Unser Horst versorgt seine geliebten Devils ab und an mit dieser leckeren Köstlichkeit!
Unser Youngster sprang natürlich auch sofort darauf an, sicherte sich einen frischen Krapfen mit dick Puderzucker und biss herzhaft hinein... woraufhin der Puderzucker nur so in alle Richtungen staubte und am Ende der Naschorgie hatte unsere Marie vor sich einen kleinen aber feinen Puderzuckerberg liegen
Urdevil Frank schlenderte vorbei, ein kurzer Blick und der gut gemeinte Ratschlag folgte:
"Musste einfach mit der Zunge aufschlecken.... "
Unsere Marie, nicht auf den Mund gefallen, blickte ihn treuherzig an und antwortete:
"Ich bin doch net daheim!!!!!!!!!!"

Ahaaaaaaaaa..........
---------------------------------------------------------------------------------------------

Wir Devils haben langsam die Befürchtung: Unsere liebenswert-chaotische Aura färbt ab!!
Wie sonst könnte man sich folgende Geschichte erklären:
Heidrun - unsere liebste Wirtin und Freundin, brauchte für den Fisch-Donnerstag Entlastung für Küche und Service. Kein Problem dachte sich die Gute, ruf ich einfach meine Nachbarin zur Hilfe, die kommt sicher gerne!
ABER: Fenster auf und laut rufen würde zwar in Mittelwasungen zum Erfolg führen ... aber wozu gibts Telefon?
Gedachte, getan.... Telefonhörer in die Hand genommen, Nummer frei aus dem Kopf gewählt, Freizeichen da, niemand nimmt ab - aber zum Glück ist der Anrufbeantworter immer zur Stelle wenn man ihn braucht!
Kurz ein Textlein aufgesprochen:
"Großes Fischessen - HIIIIILFEEEEE - erwarte dich gegen 16 h"

Es wird 16 h , es wird 17 h... keine Küchenhilfe in Sicht!
Die nun schon leicht verzweifelte Heidrun ruft also nochmal laut um Hilfe.... Rettung naht - mit den Worten: "Ja, warum haste denn net angerufen wenn du mich brauchst?"
    
Große Verwunderung auf beiden Seiten!
Aber keine Zeit zum ausdiskutieren oder grübeln!

Die Geschichte scheint vergessen. Der Abend war ein voller Erfolg, jetzt nur noch nach Hause, unter die Dusche und ab ins Bettchen....
Aber ein Blick unserer Heidrun auf ihren Anrufbeantworter: Aha - da will einer was von mir. Wer das wohl sein könnte?
Knöpfchen gedrückt, Nachricht abgehört......und wie hat sie gestaunt, als unsere Heidrun folgende Worte hört:
"Großes Fischessen - HIIIIILFEEEEE - erwarte dich gegen 16 h"


Tja - nächstes Mal vielleicht doch lieber so:
Fenster aufgerissen, tief Luft geholt und soooo laut gerufen, dass es ganz Wousich hört
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Couple-Dance-Sonntag-Nachmittag in Wousich!
Alle Devils, Adoptivdevils und Freundschaftsdevils horten sich auf einer kleinen Ecke des Saals....
Warum???
Ganz einfach.... Das Drillinstructor-Pärchen wollte einen Circle-Dance zeigen, wobei es einfacher ist, wenn alle in die gleiche Richtung schaun.... also.... Rudelbildung!!!
Zwei Tanzmäuse saßen auf den "Zuschauerrängen" und kommentierten das Spektakel mit folgendem Wortlaut:
"Devils-Auflauf".....
Worauf eine Tänzerin - wahrscheinlich vor Hunger geplagt, nichts besseres im Sinn hatte als zu antworten:
"Mmmmmhhhhh....Auflauf is was gutes *schleck**schleck*"
*pling*
Schon startete das Kopfkino bei unserer Rita.....
Devilsauflauf..... Essen..... Mmmmhhhh....
Schon sah sie in Gedanken ihre Devils im Herd sitzen, garniert mit Käsehäubchen und leicht gebräunt!!!!!
Hoffen wir für unsere Rita, dass die Werbepause in ihrem Kopfkino nicht zu lange auf sich warten läßt!!!!!!!!!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und wieder passierte es beim Couple-Dance-Sonntag-Nachmittag....
War unser armer Teacher doch schon "Vorgeschädigt":
Schlaflos wälzte sie sich im Bettchen.... weil soooooo viele Couple-Dance-Begeisterte sich für den ersten Paartanznachmittag angemeldet hatten.
35 Tänzer und Tänzerinnen - 17,5 Paare....
Unsere Rita sah sich schon mit der Schneeschaufel die Tanzverrückten in den Saal schaufeln!
Aber trotz aller Panik im Vorfeld:
Der Saal nahm alle Coupledancer in sich auf, die Anweisungen erreichten auch die in den hintersten Reihen und der Takt der Füße klang wunderbar gleichmäßig!
Geht doch!!!!
Unsere Rita atmete auf, und fühlte sich schon (fast) auf der sicheren Seite - da hörte man es aus der Ecke rufen: "Billys Dance würden wir gern noch tanzen - uns ist heut so nach Billy zumute!"
Also: Euer Wunsch ist ihr Befehl und unser Drillinstructor warf den PC an, San Francisco erklang und alle tanzten drauf los..... nur leider jeder in eine andere Richtung, mit anderen Drehungen, unterschiedlichen Schritten....
Die zaghaften Bemühungen unserer Rita, den Tänzern während der Musik IHRE Schritte aufzuzwingen wurden rigoros ignoriert und als die Musik gestoppt wurde, erdreiste sich doch tatsächlich ein kleiner vorlauter Teufel zu fragen:
"Sach mal Rita und Frank - tanzt ihr wirklich das Richtige????"
Ja Hallooooooooooooo............
Man sah förmlich wie unser Teacher nach Luft schnappte, in sich zusammenfiel und sich zum trösten in Tanjas Arme warf

Jajaja liebe Oberteufel: da erzieht ihr eure Devils-Nachkommen zu selbstbewußten Tänzern, die stolz auf sich sein können und dürfen
.......und dann kommt sowas bei raus!!!!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fällt Tortenraub noch unter Mundraub?
Müssen Devils kriminell werden, um ihren unbändigen Hunger zu stillen?
Wurde sie etwa dazu angestiftet?

Fragen über Fragen.
Was war geschehen?

Der Tag nach der Party hatte doch so nett begonnen!
Die Tänzer sind verhältnismäßig früh ins Bett gekommen - im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Sonne wollte schon wieder auf gehen. Am Nachmittag traf man sich also gut erholt und ausgeschlafen (vorsicht: Ironie!) um dem Saal seinen Country-Charm zu entziehen!
Die Belohnung sollte dann "Kuchen-Reste-Essen" sein!
Gedacht - Gesagt - Getan!
Nach getaner Arbeit hörte man es rufen:
"Alle Mann an die Kuchenteller - wir gehn mit den Kuchen zusammen ins hintere Zimmer!"
Eine Linedancerin war hier natürlich wieder besonders schnell - schaut auf den reich gedeckten Kuchentisch, schnappt sich das Tablett mit dem größten Kuchen und eilt davon!!!!!!
Das in diesem Raum gerade ein runder Geburtstag stattfand....
Das auf ihrer "geraubten" Torte eine große 60! stand....
Dass das Geburtstagskind erschrocken die Augen aufriss und in seiner Dankesrede stockte....
Das alles sah sie nicht!
Sie sah nur diese leckere Sahnetorte, die sie sich gleich schmecken lassen wollte!!!
Dem beherzten Eingreifen unseres Günthers war es zu verdanken, dass das Geburtstagskind nicht in Tränen ausbrach.
Mit den Worten:
"M....., auf der Torte steht doch eine große 60! Die gehört bestimmt nicht zu unseren Resten von Gestern!",
bremste er sie aus,
brachte die Torte unbeschadet zurück zu ihrem Ursprung und dann hörte man es nur noch enttäuscht murmeln:
"Ach - die gehört uns gar net. Und wir soll'n jetzt mit den paar kläglichen Resten satt werden?"

Ein kleiner Tipp an unsere Kuchenbäckerin für die Party 2016:
Plant bitte eine leckere Torte mehr für uns ein!!!!
Uns ist auch ganz egal, welche Zahl diese Torte dann ziehrt!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie immer nach einem tollen Country-Event:
Eine Fastfoot-Kette am Wegesrand ruft und die Devils hehorchen!
Es wird gelacht, es wird geschlemmt, es wird geratscht, es wird gescherzt!
Auf dem Tisch dieser Fastfoot-Kette stand nun ein Papp-Aufsteller, der Appetit auf leckere Schoko-Vanille-Taschen machen sollte!
Unser Haus- und Hoffotograf stellte nun dieses Werbetäfelchen in Position, immerhin möchte man ja wissen, was es zu dieser Zeit bei MC Neues gab, zückte die Kamera und wollte schon ein Foto schießen..... da plötzlich, ein lautes Lachen von unserem Orakel und der Satz des Abends:
"Margot, zieh das Schild näher zu dir - es paßt perfekt - genau wie du:
Heiss und Knusprig!!!!!!!"
Wär das nicht der perfekte Spitzname für unsere Margot???
Heiss und Knusprig?
Hot and crunchy?
Oder einfach nur "Knuspertäschchen"
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ohhh nein
Es ist passiert
Vorzeichen gab es genügende - aber hat sie unser Drill-Instructor wahr genommen?

NEIN!!!
Aber es kam jetzt, wie es kommen musste:
Aus den StoneyHill-Devils-Dancern sind echte Linedancer geworden!
Es zeichnete sich ganz langsam ab:
Kein schnaufen mehr nach dem 3. Tanz!
Kein japsen mehr nach dem 4. Tanz und kein "Wann gibts denn endlich mal ne Pause" nach dem 5.!
Die Rauchpausen wurden kürzer - die Tanzabschnitte länger!
Die Tänze schwieriger, die Stomps lauter, die Jumps höher!
Aber hat es unsere Rita interessiert?
NEIN!
Und heute nun, wurde sie von ihrer rosaroten Wolke herunter geschubst - in Form von Ante!
Alle Devils sitzen gemütlich herum, ratschen hier a bissl, klönen dort miteinander, erfreuen sich nach knapp 4 Stunden hartem Devils-Training ihrem wohlverdienten Feierabend....
Da steht Ante in der Mitte, rührt andächtig in seiner Kaffeetasse und dann platz es aus ihm heraus:
"Und - was machen wir jetzt noch a bisserla???"
Die erstaunten Blicke der Anderen konnte er gewissenhaft übersehen - aber das ungläubige:
"Hähhh...... wie meinste des jetzt????" von seiner Rita konnte er nicht ignorieren!
Aber Linedancer bleibt eben Linedancer und Devil bleibt Devil!
Daher die klare Antwort:
"Na, ich mein tanzen...... wozu sind wir denn sonst hier?????!"

Tja - wie schon gesagt:
Unsere Stoneyhilldevils sind eben richtige Linedancer geworden!
Und echte Devils!!!!!!!!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gespräch unter Linedancern:
Nach einem neu erlernten Tanz ruft unser Horst erheitert in die Runde:
"Stellt euch vor, da hab ich mich doch jetzt tatsächlich bei den ersten Counts selbst getreten"
Unser Fred steht in Hörweite und antwortet trocken:
"Naja - besser dich selbst getreten, als mich!!!!!!!"
So entstehen Männerfreundschaften!!!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Devils in Not......
....so könnte dieser Bericht heute benannt werden!
Tatort: Seniorenheim Ebersdorf
Die Senioren genossen ihr Sommerfest und die Vorfreude auf die Devils wuchs von Minute zu Minute! Erst noch die Kindertanzgruppe, dann ein bisschen dem Alleinunterhalter lauschen und bald sollte es soweit sein: Auftritt der Devils.
Die wollten sich im Keller sammeln, stiegen in den Aufzug -bis auf eine kleine Minderheit:
O-Ton Angst-Devil: "Aufzug - ohne mich......"
O-Ton Gute Seele-Devil: "Ich lass dich net allein, wir gehen über den Nebeneingang!"
Gesagt getan.... die Beiden machten sich auf den Weg Richtung Keller und standen dort.... ALLEIN!
Keine Devils-Meute in Sicht! Kurzes Warten... es kam kein Aufzug...
Der Gute-Seele-Devil schon leicht in Aufregung "Wo sind die nur hingefahren?"
Sprachs und rannte vom Keller bis unters Dach und hielt Ausschau....
Der Angst-Devil machte sich auf den Weg zurück: Anlage holen, und .... selbst ist der Angst-Devil... the Show must go on - Hauptsache die Anlage steht, notfalls tanzen wir eben zu zweit!!!!
Inmitten der Vorbereitungen ein Anruf.... aha.... gleich wäre man wohl schlauer, wohin vermisste Devils-Meute sich abgesetzt hat.... die Gedanken gingen von: Freibad, über Eisdiele bis hin zu einsamer Insel im Meer (bei 38 Grad im Schatten ergeben diese Überlegungen wirklich Sinn!)
Aber der Anruf klang alles andere als urlaubshappy:
"Hiiiilfeeeee...... kannst du den Hausmeister holen - wir sitzen im Aufzug fest!!!!!!"
Ahaaaaaa.........
Um die Geschichte abzukürzen:
Die Devils konnten gerettet werden, der Auftritt ging reibungslos über die Bühne, die Senioren hatten viel Spaß und ganz Ebersdorf etwas zu tratschen

Wie aber konnte es zu so einem Zwischenfall kommen???
Das ist leicht erklärt:
Die Devils stiegen also in den Aufzug, kurzes durchzählen, wie bei Linedancern eben üblich:
1-2-3-4-5-6-7-8        1-2-3-4-5-6
"Passt......... Wir sind zu sechst..... 10 dürfen in den Aufzug..... los gehts......"

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Devils in Not II

Kaum war das Missgeschick in Ebersdorf überstanden, starteten die Devils Richtung Piesau!
50 Minuten im Auto, bei 38 Grad im Schatten.... da kann schon die ein oder andere Gehirnwindung morsch werden...
In Piesau angekommen, dachten sich Devil I und Devil II: wir gehn schonmal die Sanitären Anlagen suchen - besser wir sind vorbereitet, als..... *grins*
Gedacht, gesagt, getan!
Und so zogen sie los.... immer den Wegweisern nach....
Allerdings war schnell Ende - nach der zweiten Linksbiegung blieben die Wegweiser aus und die Devils-Mädls standen ratlos herum.
Also: nett fragen: wo bitte gehts zur Damentoilette und die freundliche Dame zeigte die entgegen gesetzte Richtung....
Die Mädls zogen also los, diesmal gen links.... Ahaaaa..... Hier gehts zum WC.... Uuups..... für Herren... Blick nach unten: Rock!!! Also: hier sind wir falsch!
Den nächsten netten Herrn gefragt, der schickte sie wieder zurück nach Rechts...
Das Spiel wiederholte sich so 4-5 mal....
Rechts! Links! Rechts! Links!
30 Minuten später irrten sie noch immer erfolglos auf der Festwiese herum!
Der nette Bierverkäufer erklärte ihnen den Weg geduldig noch einmal - diesmal sehr ausführlich: Rechts, rein ins Gebäude, wieder rechts, durch die Tür, bis zur Treppe, dann hinter der Treppe rechts zur Tür mit Glasscheibe!
Das müßte doch zu finden sein!!!????
Ok - Navi gestartet - auf zum 6. Versuch...
Und siehe da: Hier gehts rein... jetzt rechts die eine Stufe, durch die Tür.... äääähhhh... wie gings dann weiter... ach ja - irgendwas mit Treppe!!!!
Ein kurzer Blick - ok - Treppe hoch....
Die zwei Devils fühlten sich mittlerweilen wie Christoph Kolumbus....
Oben angekommen, ein zweifelnder Blick... also wie öffentliche Toilette schaut das hier nicht aus - warum stehen denn da Schuhe vor der Tür???? Warum steht hier ein Kinderwagen und was soll das Namensschild an der Tür???

Sind die Beiden doch tatsächlich in einer Privat-Wohnung gelandet!!!!!
Leise, leise, leise.... schnell wieder raus....
Endlich in Sicherheit - aber immer noch ohne WC und mittlerweilen wurd es doch ein bissl dringend!
So irrten sie noch ein wenig über das Festgelände...
Bis eine nette Dame auf die beiden -nun schon leicht verzweifelten Devils- aufmerksam wurde und sie zu den Sanitären Einrichtungen lotste!!!!
Glückwunsch Mädls - ihr habt's geschafft!!!!!

Und so schnell
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir sind noch immer in Piesau!
Aufgrund fehlender Tanzfläche wurde die Strasse -nur für die Devils- gesperrt!
Der Auftritt dauert 20 Minuten...???... Kein Problem, hier fahren so gut wie NIE Autos...
Ach ja???!!!
Die Devils zogen also ein - Auto Nummer eins kam heran!
Die Devils zeigten ihren Barndance und Kontra-Tanz - Auto Nummer eins blieb nicht allein!
Die Devils bildeten ihre Lines auf der improvisierten Tanzfläche - die Autos bildeten ihre Lines vor der Absperrung!
Die Schlange wuchs und wuchs... viele stiegen aus, um zu sehen, was hier los war, einige zückten ihre Handys und machten "Beweisfotos" und drehten Filmchen!
Aber ein Autofahrer schoss den Vogel ab:
Als der Auftritt vorbei war, wurde die Sperre aufgehoben, die Autos durften wieder rollen....
da fuhr besagter Autofahrer langsam heran, kurbelte das Fenster noch einmal herunter, reichte dem Piesau-Devil einen Euro mit dem Spruch:
"Für die super Trachten-Truppe da vorn!"

Auf dem Heimweg wurde nun lange hin und her überlegt:
Sind wir Devils in Piesau nun als Bordsteinschwalben bekannt .....
oder doch eher als 1-Euro-Jobber??????????
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein heißer Freitag-Devils-Trainings-Abend in Wousich!
Ein barmherziger Samariter brachte zur Erfrischung selbst eingelegte Salzgurken mit.... LECKER!
Alle wurden verputzt, bis auf eine kleine einsame Gurke die vor sich hin trocknete!
Unser Drill-Instructor erbarmte sich, nahm sich der kleinen Gurke an, wollte gerade herzhaft hinein beißen, da drang es an ihr Ohr:
"Oh weh..... die is aber a scho a bissl ausgedörrt und schrumpelig!!!!!"
...... was so gesehen noch nicht soooooo schlimm gewesen wäre.....
Aber dann hörte man es laut und deutlich:
"Sach ma Fred, redest du von der Gurke oder von unserer Rita???????"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine laue Vollmondnacht!
In Großgarnstadt trafen sich ein paar feierfreudige Teufelchen um gemütlich zusammen zu sitzen, zu lachen, zu reden, bissl zu tanzen und einfach Spaß zusammen zu haben!
Und den hatten sie!
Bis weit nach Mitternacht!
Dank Lagerfeuer wurde es nicht zu kalt!
Dank Vollmond nicht zu dunkel!
Aber irgendwann mußte auch mal der schönste Abend enden!
Es wurde geherzt, gedrückt, verabschiedet und dann prägte unsere Andrea B. den folgenschweren Satz:
"Tschau Leute, scheee woars widder......
der Letzte macht den Mond aus!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Ausrede / Entschuldigung des Tages:
Unser Ante.... an Schlagfertigkeit fehlt es ihm nun wirklich nicht....
Couple-Dance-Sonntag-Nachmittag.....
Ante und Anne stehen noch unschlüssig am Rand der Tanzfläche, da kommt der hilfsbereite Oberdevil mit den Worten: "Könnt ihr - habt ihr schon mit getanzt!" auf sie zu.....
Und Antes Antwort:
"Jaaaaaaaa - das war aber vor meinem Antibiotikum!!!"
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wißt ihr, woran man einen Couple-Dance-Teacher erkennt????
Ganz einfach:
souverän und allwissend in allen Lebenslagen!
So auch an diesem Couple-Dance-Sonntag:
Trockenübung - Cindy Lou....
8 Country, 16 Counts, 20 Counts, 24 Counts...... bis zum "bitteren" Ende....
Nochmal von vorn..... Cindy Lou von A-Z!
Und nochmal..... und diesmal tanzen wir einfach weiter....
Die Planung war gut - die Umsetzung weniger!
Kaum war die erste Runde vorbei, blieben alle Cowboys und Cowgirls wie festgenagelt stehen!!!!!
Unser Teacher überblickt die Lage - erkennt das Problem und knallt den folgeschweren Satz heraus:
"Na, eure Füße müssen sich schon bewegen - sonst ist es kein Tanzen!!!!!"
Ergebnis: die Füße bewegten sich noch immer nicht, aber der ganze Saal lachte.....
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Couple-Dance in Wousich....
Was geschah - aus der Sicht der "Täterin":
......"Oh je, wir sind zu spät.... hier wird schon geteacht.... schnell heimlich die Sachen auf die Stühle, Hund unterm Tisch, Getränke holen.... Hach herrje.... unser Hund liegt nicht da wo sie sein sollte, jetzt aber schnell ein lautes Kommanto Richtung Ayla.... "Na sag mal, was soll denn das, gehst du sofort auf deinen Platz.... los, mach Platz, aber bissl dalli...." ..... sehr komisch... warum gucken alle so seltsam und lachen????????"..............

Aus der Sicht des betroffenen Hundes:
....."Hui, hier isses interessant, so viele Menschen, so viele Beine, Frauchen grad beschäftigt.... ach gut... ich geh mal gucken ob ich da jemanden kenne, geh mal schnüffeln, geh mal stören, wer weiß, vielleicht fällt ein Leckerli für mich ab..... pfffff... warum schreit Frauchen denn da so rum.... herrje, jetzt bin ich aber etwas verwirrt und verkrümel mich lieber unterm Tisch...."......

Aus der Sicht der armen Teacherin:
....."Step, Scuff, Hook, Scuff, Step, Scuff, Hook, Scuff..... na, schaut doch schon recht gut aus.... meine Coupledancer sind ne Wucht, die lernen so schnell und tanzen so gut.... nur meine drei Mädls sind wieder bissl spät - aber besser spät als nie.... ach is das schön so mit meinen..... Herrje, warum kommt Tanja jetzt grad rein und pfeift so laut..... ich guck mal besser in ihre Richtung.... Häh... wie bitte.... warum soll ich bitte schön Platz machen und warum dieser strenge Blick und noch strengere Tonfall??? Hab ich was falsch gemacht - ich wüßte nicht was Warum is Tanja denn so böse auf mich..... ob ich... soll ich.... naja... ich wage es doch mal:
"Tanjalein, ich gehorch ja gleich, aber darf ich den Tanz bitte erst noch zu Ende teachen?????"


.....so kann es gehen..... Eine Aussage - Drei Gedanken.... aber 25 Coupledancer, die sich ausschütten vor Lachen!!!!!
--------------------------------------------------------------------------------------

Trainingszeiten  
  Nächstes Training der Devils:

Freitag 24.11.17 ab 18:30h im Gemeindehaus am Moos
in Neustadt bei Coburg
 
Werbung  
  "  
Paartanz  
  Couple-Dance-Sonntag-Nachmittage:

03.12.2017

ab 14 h

Voraussichtlich im Wankshaus (Gemeindehaus) in Großgarnstadt / Ebersdorf
Kirchstrasse
96237 Ebersdorf / Großgarnstadt

Bitte bringt kalte Getränke und Kaffeegeschirr selbst mit!
Für Kaffee sorgen wir!
Kuchenspenden werden IMMER gern angenommen!

Wir freun uns auf euch!
 
Heute waren schon 2 Besucher (21 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=